Design Thinking Workshop: Digitalisierung in der Binnenschifffahrt

 

/in  /

 

Duisburg. Mit über 20 Akteuren der Binnenschifffahrt fand am 5. November auf Einladung der MARIKO GmbH und FME (NL) ein Design Thinking Workshop zum Thema „Digitalisierung in der Binnenschifffahrt” beim Verein für europäische Binnenschiffahrt und Wasserstraßen e.V. statt. Diese Veranstaltung wurde im Rahmen des Projektes D-ZIB „Deutsches Zentrum für innovative Binnenschifffahrt” und in Kooperation mit dem Projekt „Mittelstand 4.0 Kompetenzzentrum Lingen” organisiert.

Anlass des Workshops ist die im Projekt D-ZIB ausgeschriebene und an die Firma HTC – Hanseatic Transport Consultancy, unter Federführung von Prof. Dr. Ninnemann, vergebene Studie „Digitalisierung in der Binnenschifffahrt”. Ziel des Workshops war es die Teilnehmer aus unterschiedlichen Bereichen zu vernetzen, Potenziale zur Optimierung des Binnenschiffstransports durch Digitalisierung zu diskutieren und konkrete Use Cases sowie potenzielle Netzwerkpartner zu identifizieren.

Der Workshop war in zwei Sequenzen geteilt in denen die Teilnehmer sich mit folgender zentraler Fragestellung beschäftigten: „Wie kann die Effizienz / Wettbewerbsfähigkeit der Binnenschifffahrt durch die Digitalisierung erhöht werden?”

Ausgangsposition der Diskussionen und Ausarbeitungen waren die festgelegten Prozessebenen Schnittstellen, Navigation/Verkehr und Technik/Schiffsbetrieb. Diese Bereiche wurden im Hinblick auf Problemstellungen/Herausforderungen, Optimierungsmöglichkeiten bzw. Lösungsansätze durch Digitalisierung untersucht. Mit Hilfe verschiedener Design-Thinking-Tools wurden innovative Lösungsansätze identifiziert und mit Hilfe von Storyboards visualisiert. In der abschließenden Vorstellung der Ergebnisse wurde deutlich, dass sowohl die Vernetzung der Akteure entlang der Transportkette, beispielsweise durch eine unabhängige Plattform für den Daten- und Dokumentenaustausch, als auch eine verbesserte Kommunikation zwischen Binnenschiff und Infrastruktur, zum Beispiel durch ein Schleusenbuchungssytsem, noch große Potenziale zur Effizienzsteigerung des Wasserstraßentransports bietet.

Die Studie wird Ende des Jahres auf der Homepage zum Download verfügbar sein.