5 Handlungsfelder

Schiffstechnik & Design

Durch Ballastwassermanagement, Abgasnachbehandlung oder Antifouling auf den richtigen Kurs.

Innovative Antriebssysteme

Mit Slow Steaming, Alternativem Kraftstoff oder Propeller- und Ruderdesignoptimierung immer einen Schritt voraus.

Logistik & Routing

Reisefertig – durch Flottenplanung, Wetterrouting oder intelligente maritime Transportsysteme schnell ans Ziel.

Simulation & Sicherheit

Integrierte Assistenzsysteme, Sensorik und Sensordatenverarbeitung bieten Sicherheit für die Crew, Schiff und Co.

Green Ports

Durch Landstromversorgung, Abwässer- oder Müllentsorgung oder Umweltmanagement beim Hafenbetrieb auch an Land für alle Fälle gewappnet.

Hin­ter­grund

In Aner­ken­nung ihrer Ver­ant­wor­tung für Wirt­schaft und Umwelt hat die Lan­des­re­gie­rung das Kom­pe­tenz­zen­trum GreenShip­ping Nie­der­sach­sen an den Stand­or­ten Leer und Els­fleth auf den Weg gebracht, das gezielt und bedarfs­ge­recht die aktu­el­len und wich­ti­gen Fra­ge­stel­lun­gen auf­greift, bewer­tet und mög­li­che Lösun­gen im The­men­feld GreenShip­ping ent­wi­ckelt. Dabei wur­den umfang­rei­che Vor­ar­bei­ten des Mari­ti­men Stra­te­gie­ra­tes Weser-Ems berück­sich­tigt. Es geht darum, die ver­füg­ba­ren fach­li­chen Kom­pe­ten­zen mit den rele­van­ten Pro­ble­men in Deckung zu brin­gen und im Rah­men von Pro­jek­ten bedarfs­ge­recht auf höchs­tem tech­ni­schem Niveau einer Lösung zuzu­füh­ren. Mit dem Kom­pe­tenz­zen­trum für GreenShip­ping stellt sich Nie­der­sach­sen den kon­kre­ten Her­aus­for­de­run­gen, Bedin­gun­gen und Wün­schen der mari­ti­men Wirt­schaft mit dem Ziel, Schiff­fahrt zu wirt­schaft­li­chen Bedin­gun­gen res­sour­cen­scho­nen­der und umwelt­freund­li­cher zu gestal­ten. Dabei soll das Kom­pe­tenz­zen­trum für GreenShip­ping Nie­der­sach­sen bei Umwelt­pro­ble­men bran­chen­über­grei­fend den Dia­log mit den Betei­lig­ten suchen und Lösungs­op­tio­nen koor­di­nie­ren. Auf der Grund­lage einer leis­tungs­fä­hi­gen Infra­struk­tur kann das Kom­pe­tenz­zen­trum zudem eine Platt­form für anwen­dungs­ori­en­tierte For­schung bieten.

Ziele

Mit dem Pro­jekt GreenShip­ping Nie­der­sach­sen wer­den fol­gende ope­ra­tive Ziele verfolgt:

  • Aus­bau der ange­wand­ten For­schung und Ent­wick­lung in Nie­der­sach­sen für eine umwelt­be­wuss­tere und siche­rere Schiffahrt
  • Unter­stüt­zung der mari­ti­men Unter­neh­men in Nie­der­sach­sen bei der „Umstel­lung“ auf GreenShip­ping (-Technologien)
  • Inno­va­ti­ons­pro­jekte und -maßnahmen
  • Ver­net­zung der mari­ti­men Unter­neh­men, Wis­sens­ein­rich­tun­gen und wei­te­rer Akteure in Nie­der­sach­sen zum Thema GreenShipping
  • Wei­ter­ent­wick­lung der aka­de­mi­schen und nicht-akademischen mari­ti­men Aus- und Wei­ter­bil­dung im Hin­blick auf GreenShipping-Technologien

www.greenshipping-niedersachsen.de

Struktur und Aufbau

Forschung und Entwicklung

Das niedersächsische GreenShipping Kompetenzzentrum basiert auf zwei Säulen:
Der FuE-Säule zum Ausbau der angewandten Forschung und Entwicklung im Bereich GreenShipping in Niedersachsen, durch Erweiterung von GreenShipping FuE-Kapazitäten an Hochschulen, aufbauend auf vorhandenen maritimen Kompetenzen und..

Netzwerk

..der Netzwerksäule zur Unterstützung der maritimen Unternehmen in Niedersachsen im Themenfeld GreenShipping, insbesondere im Hinblick auf ihre Innovations- und Kooperationstätigkeit, auf Basis eines niedersächsischen GreenShipping Netzwerks mit starker Transfer- und Projektentwicklungsausrichtung.

Projektförderung